Das große Kräftemessen der Ponyfahrer

Der August 2019 begann mit einem sportlichen Highlight in der Pferdesport-Arena Schildau: Die Privilegierte Schützengilde Schildau e.V. begrüßte die besten Ponyfahrer zum spannenden Wettkampf. Die mehr als 50 Teilnehmer kamen aus acht verschiedenen Nationen: Die weiteste Anreise hatten die Schwedin Emma Gustavsson und Riina Röa aus Estland. Den Ponys und Fahrern wurden in der Arena große Geschicklichkeit, Ausdauer und Vertrauen abverlangt.

Am ersten Veranstaltungstag wurde die Dressur gefahren. Am Samstag folgte das Kegelfahren. Am letzten Veranstaltungstag bebte die Arena bei der sogenannten Geländefahrt. Dabei wurden die Hürden in der Arena durchfahren. Die Hindernisse sind den berühmten Schildbürgerstreichen nachempfunden. Eine erfolgreiche Teilnahme an der WM-Sichtung erhöhte die Chancen der Fahrer, an der Weltmeisterschaft der Ponyfahrer im September 2019 in Ungarn teilzunehmen.

Die Siegerin der kombinierten Wertung der WM-Sichtung der Ponyfahrer war Marijke Hammink aus den Niederlanden. Sie zeigte uns Fahrsport auf höchstem Niveau. Zu dem familienfreundlichen Rahmenprogramm gehörten Verpflegungsangebote, Kinderschminken, eine Hüpfburg und ein Sandkasten.